Archiv für November 2014

Bearm die zweite oder quo vadis Kaution

Die Hausverwaltung Bearm überzieht ihre Mieterinnen und Mieter gerade mit Briefen, in denen sie diese aufgefordert, beim Aufsuchen ihrer Mietkautionen behilflich zu sein. Die ehemaligen Eigentümer staunen und wundern sich. Schließlich haben sie die Kautionen ordnungsgemäß an den neuen Eigentümer übergeben und werden nun der Unterschlagung bezichtigt. Bearm lügt! Oder will Bearm sich etwa an unseren Kautionen vergreifen …?

Bearm Motherfucker Bearm

Kürzlich fragte sich die Wilde Weser auf ihrem Blog, wer oder was die Hausverwaltung Bearm (sprich: Börm) eigentlich ist. Wir Mieter*innen eines Hauses, das von der Bearm verwaltet wird, fragen uns ja eher, was die Bearm den ganzen Tag eigentlich so macht. Obwohl, eigentlich wissen wir es ja: NICHTS. Für die Anliegen von uns Mieter*innen hat ist die Bearm natürlich nicht zu sprechen. Dafür ist sie ganz groß im Entsorgen von Fahrradleichen und darin uns sonst irgendwie zu nerven. Außerdem hört man immer wieder von nicht funktionierenden Heizungen und anderen Widrigkeiten, die den Bewohner*innen das Leben schwer machen. Aber vielleicht ist Herr Emuth einfach zu sehr mit seinen Entmietungen beschäftigt.

ALLES MUSS RAUS!!!

Vergangene Woche bekamen wir Post vom Notar Thomas Santüns, einem bewährten Geschäftspartner von Berlin Aspire Real Estate. Unsere Wohnungen sind verkauft. Für schlappe 2.500 Euro pro Quadratmeter. Wir können natürlich noch von unserem Vorkaufsrecht Gebrauch machen. Es wäre interessant zu wissen, mit welchen Renditeversprechungen Berlin Aspire oder Berlin Estate die Investoren eingelullt haben, damit diese unsere Schrottwohnungen kaufen.
In den Kaufverträgen steht, dass bei der Kaufpreisbildung der Zustand der Wohnungen berücksichtigt wurde. Anscheinend waren hier magische Kräfte im Spiel. Berlin Aspire hat keine der Wohnungen besichtigt … Vermutlich wurden auch deswegen die Grundrisse der Wohnungen verändert und zusätzlich ein paar Quadratmeter größer gemacht.

Auch das MieterEcho Online beschäftigt sich mit den Machenschaften von Berlin Aspire Real Estate.